Falls du unsere Homepage lieber in deutscher Sprache sehen möchtest, klicke hier

Germen flag

X

Clubwear/Fashion ist unbestreitbar mit Tätowierkunst verbunden. Bei der Wahl eines Outfits für einen Club, ein Festival oder eine besondere Veranstaltung möchtest du vielleicht mehr Haut zeigen, um ein Tattoo zu enthüllen. Es ist etwas Intimes, Persönliches, aber vor allem etwas, das ungefiltert dich zeigt.

Inspiriert von minimalistischen schwarzen Line Tattos und großen Body-Tattoos passen unsere einzigartigen Ledertaschen perfekt – besonders die Geschirrtasche 1 wird wegen ihrer verführerischen Optik geliebt. Unsere extravaganten Taschen, außerirdischen Schmuckstücke, außergewöhnlichen Mundstücke und mehr betonen deine nackte Haut wie keine Anderen.

Wir sind hier für die unerschrockenen Wagemutigen, furchtlosen Pioniere und ausgelassenen Club-Crawler. Aus unserer langjährigen Erfahrung im Berliner Nachtleben wissen wir, wie wichtig Tattoos für die Selbstbestimmung und auch Darstellung sind.

Tattoos brauchen Leidenschaft. Darüber hinaus haben sie den Preis einer schmerzhaften Sitzung, das erfordert Mut. Aber egal wie groß oder klein, diese Designs sind, bleiben sie ein kühnes Statement von Individualismus, Selbstausdruck und purem Mut – beeindruckend.

Die Tattoo-Fashion-Verbindung

Eine kurzer Fakt: Rund 38% der Weltbevölkerung haben ein Tattoo. Das heißt, für jeweils fünf Leute, die du auf deinen Reisen triffst, könnten 2 von ihnen ein Tattoo verstecken. Oder nicht. Vielleicht zeigen sie es, damit alle es sehen können.

„Ötzi der Mann aus dem Eis“, der vermutlich vor 3.300 Jahren sein Leben lang durch die verschneiten Ötztaler Alpen streifte, wurde mit 54 Tattoos ausgestattet.

Was ist mit den Samoanern, die ihre Kultur, ihre Abstammung und ihren Gemeinschaftsgeist in die Fasern ihrer Haut eingewebt haben?

Tätowierungen waren im alten Ägypten dekorativ, im alten Rom klassenbasiert und wurden als Kommunikationsmittel zwischen Spionen in Griechenland verwendet. Es scheint, dass aus den Tiefen der menschlichen Seele und Psyche ein tiefes, unstillbares Verlangen kommt, unseren Körper zu schmücken.

Es muss einen Grund geben, warum ein Kleinkind, sobald es einen Stift in der Hand hat, diesen auf seine Haut legt – die meisten unserer ersten Tattoos sind temporäre Kritzeleien. So natürlich wie das Atmen, sehnen wir uns danach, zu erschaffen und uns auszudrücken. Manche Leute wählen Papier, Leinwände und Wände, während andere ihre Haut verwenden.

Tattoos sind so viel mehr - sie sind eine Möglichkeit, einen Körper zu "deinem" zu machen

Dennoch ist das Feuer im Inneren immer das gleiche, egal auf welche Leinwand du wählst – Selbstdarstellung, künstlerische Freiheit, eine visuelle Darstellung einer persönlichen Erzählung, Erinnerungen an spirituelle/kulturelle Traditionen, Identifikation mit einer Gruppe oder sogar betrunkene Impulsivität.

Die Kunst, aufzufallen.

Und deshalb sind wir der Meinung, dass du deine Tattoos und Outfits mit Stolz tragen solltest. MYL BERLIN findet, wir haben genug von erstickter Selbstdarstellung, verstummten Geschichten und verurteilenden Blicken. Als Liebhaber des Nachtlebens und der pulsierenden Berliner Clubszene sind wir es gewohnt, nachts atemberaubende Darstellungen der Selbstdarstellung zu sehen, die bei Sonnenaufgang verschwinden.

Denn was wäre ein Nachtleben ohne schillernden Schmuck, extravagante Taschen, ein Mosaik aus Tattoos und ein paar wundertätige Mundstücke? Warum nicht die Welt zu unserem Club machen?

Wir sagen, lass die Welt dein wahres Ich mit all deinen Farben und eingefärbten Linien sehen – es ist an der Zeit, dass jemand die Bürgersteige in Brand setzt!

Photo: @fallstaff_fotografie Model: @believe__in_yourself1

Ich habe diesen Look mehrmals beim Ausgehen in Berlin getragen. Es passt zur düsteren Techno-Clubkultur der Stadt - mein üblicher Begleiter für diese Nächte ist die leicht Fetisch-angehauchte Geschirrtasche 1 (Link). Die Camouflage Pants (H&M) gepaart mit Dr. Martens Boots runden den robusten Look ab. Das Metall-besetzte T-Shirt ist von Love! Moschino (Female Kollektion).

Das extrem strapazierfähige Sattelleder der Geschirrtasche 1 schützt mein Hab und Gut, Kratzern, Getränken oder gar einem Zigarettenbrand machen dieser Tasche nichts aus. Außerdem finde ich es toll, dass die Tasche vorne ist und fest an meinem Körper geschnallt, es ist sicherer in großen Menschenmengen und irritiert mich nicht beim stundenlangen Tanzen - glaubt mir, ich habe viel Taschen ausprobiert. Der kleine Fetisch-Touch durch den Harnes gibt mir ein starkes und verführerisches Gefühl.

Gepaart mit der Kette 2 (Link) ist der Look cool, metallisch und ein wenig geheimnisvoll. Zudem zeigt die Kette 2 meine Unterstützung für Diversität und Subkulturen. Normalerweise trage ich die silberne, aber ich trage auch die mattschwarze. Ich liebe beide, weil ich sie mit vielen meiner Looks kombinieren kann.

Vor allem in der Berliner Clubszene hat sich MYL BERLIN durch die positive Unterstützung von Künstlern, Vielfalt und langlebigen Gegenständen einen Namen gemacht. Viele der vom Clubleben inspirierten Kollektionen haben einen frechen Subkontext oder augenzwinkernde Namen, die einzigartig sind und sich von anderen Marken abheben, die versuchen, das Nachtclub-Publikum anzusprechen.

Ich freue mich darauf, mehr von meinen Looks zu teilen und einige meiner Inspirationen aus dem Nachtleben zuteilen, von denen ich hoffe, dass wir alle bald wieder genießen können!

Wir sehen uns auf der Tanzfläche,
Ayhu aka VorneLinks

Shopping cart
Es sind keine Produkte in deinem Warenkorb!
Continue shopping
linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram